Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schweiz

Frau und Politik

Am 7. Februar 1971 sagten 65,7 % der Schweizer Männer Ja zum «Bundesbeschluss über die Einführung des Frauenstimm- und Wahlrechts in eidgenössischen Angelegenheiten». Zuvor waren Schweizer Frauen vom politischen Leben ausgeschlossen. Zeitgleich, kurz zuvor oder danach, führten die meisten Kantone auch das kantonale und das kommunale Frauenstimmrecht ein. Doch nicht alle. In Appenzell Innerrhoden durften Frauen erst 20 Jahre später, nämlich 1991, an die Urne. Wer waren die mutigen und hartnäckigen Frauen – und Männer, die sich für das Frauenstimmrecht in der Schweiz einsetzten? Und welche Umstände verhalfen dem Frauenstimmrecht im Jahr 1971 endlich zum Durchbruch? Ab Februar 2021 – 50 Jahre danach – werden hier Interviews und kleine Wissenseinheiten zum Thema zu lesen sein. Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, können wir Sie auf dem Laufenden halten. Copyright Foto: Sozialarchiv

Plötzlich vor dem Nichts

Aufgrund der Corona-Krise stehen viele selbstständig Erwerbende, wie Stylistinnen, Fotografinnen, Grafikerinnen, etc. plötzlich vor dem Nichts. Genauso geht es Miriam Vieli-Goll, die vor der Coronakrise, seit 30 Jahren, als Foto-Stylistin und Dekorationsgestalterin für namhafte Unternehmen tätig war. Nun näht sie Mundschutzmasken.

Religion und Gender

Dr. Doris Strahm ist feministische Theologin und Publizistin. Sie ist Gründungsmitglied und seit 2014 Vorstandsmitglied der IG Feministische Theologinnen der Schweiz sowie Mitgründerin der feministisch-theologischen Zeitschrift FAMA. 2007 wurde Doris Strahm mit dem Marga-Bührig-Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Eine unglaubliche Breite

Prof. Viola Heinzelmann-Schwarz ist seit 2013 die erste Frau, die in der Schweiz eine universitäre Frauenklinik leitet, und sie ist die erste Professorin (Ordinaria) mit Lehrstuhl für Gynäkologie.

Gleichstellen

Prof. Dr. Lucia Lanfranconi ist Dozentin und Projektleiterin an der HSLU und selbstständige Expertin/Workshopleiterin für Lohngleichheit und Geschlechtergleichstellung.

Feuerschluckerin

Jennifer Studhalter-Gasser ist die einzige Feuerschluckerin der Schweiz. Als Sechsjährige stand die Zirkusfrau erstmals in einer Manege und präsentierte eine Hula-Hoop Nummer, die sie von ihrer Tante – ebenfalls Artistin – gelernt hatte. Die Varieté-Besitzerin ist die neunte Generation der Schweizer Zirkus-Dynastie Gasser. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter im Alter von acht und neun Jahren.