Politik

Leute wie du und ich

Natalie Imboden (*1970) ist Grossrätin und Co-Präsidentin der Grünen Kanton Bern. Die langjährige Gewerkschaftssekretärin setzt sich für die «kleinen Leute» ein. Zusammen mit dem Mieterverband kämpft sie heute für mehr bezahlbare Wohnungen.

Frau Imboden, als Gewerkschaftssekretärin haben Sie es mit Arbeiterinnen und Arbeiter zu tun, beim Mieterverband mit Mieterinnen und Mieter. Gibt es Unterschiede?

Natalie Imboden: Es ist ähnlich, da es bei der Gewerkschaft und dem Mieterverband darum geht, dass Leute wie du und ich zu ihrem Recht kommen und gute Wohn- und Arbeitsbedingungen haben.

Was sagen Sie zu Lohngleichheit für Frauen?

Es ist wirklich ein Skandal, dass Frauen trotz Gesetz und Verfassung immer noch weniger verdienen als ihre Kollegen. Und dazu kommt noch, dass sie weniger Karrierechancen haben, häufiger Teilzeit arbeiten und damit auch im Alter schlechter abgesichert sind. Es ist ein kollektiver Geldraub an den Frauen und inakzeptabel. Die Mini-Gesetzesrevision, die im Moment im Parlament ist, ist nur ein Tropfen auf den sehr heissen Stein. Da hilft nur ein Frauenstreik, der ja für den 14. Juni 2019 geplant ist. Ich freue mich auf einen kreativen und kraftvollen Tag und hoffe, dass er genügend Druck auf die Politik und Wirtschaft macht.

Und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Zwar gibt es heute mehr Krippen und Teilzeitstellen. Aber an der traditionellen Verteilung mit Frauen haben Teilzeitjob und Fulltime bei Familienarbeit versus Männer mit Vollzeitjob und Teilzeit Familienarbeit hat sich erstaunlich wenig geändert. Bezahlte und unbezahlte Arbeit muss endlich gerecht aufgeteilt werden!

Was ist Ihre Meinung zum Hitzesommer 2018?

Einerseits war es ein toller Sommer, aber die ausgetrockneten Flüsse, dürren Felder und schmelzenden Gletscher haben eindrücklich gezeigt, dass es allerhöchste Zeit ist, dass wir unserem Planeten mehr Sorge tragen und endlich wirksamen Klimaschutz machen. Die Erde gehört nicht uns und soll auch für unsere Enkelkinder noch bewohnbar sein, und zwar im Norden wie im Süden der Erdkugel!

> www.natalieimboden.ch