Unternehmerin

Die Flauder-Chefin

Gabriela Manser (*1962), Mehrheitsaktionärin, CEO und VRP der Goba AG, Mineralquelle und Manufaktur

Im Jahr 1999 übernahm Gabriela Manser von ihren Eltern den Familienbetrieb, die damalige »Mineralquelle Gontenbad AG«, mit 8 Mitarbeitenden. Flauder, eine leichte Limonade mit Holderblüten und Melisse, ist die bekannteste Marke und der grösste Erfolg der preisgekrönten Unternehmerin. In der Manufaktur werden neben Likören und Bittern seit 2014 Kräuter und Beeren aus der Gegend verarbeitet. Es ist Gabriela Manser ein grosses Anliegen, der Wertschöpfung in der Region Sorge zu tragen.
Die Goba beschäftigt heute rund 60 Mitarbeitende.

Frau Manser, sowohl Ihre Grossmutter als auch Ihre Mutter waren in der Firma tätig. Wurde Ihnen Unternehmertum in die Wiege gelegt?

Gabriela Manser: Im Jahr 1930 gründeten meine Grosseltern das Unternehmen. Sie füllten und verkauften Appenzeller Getränke erstmals in Flaschen. Meine Oma half tatkräftig mit, gab Kochkurse und erledigte die Buchhaltung. Liköre und Bitter wurden damals schon als Wintergeschäft hergestellt. 1956 ging die Goba via meine Mutter, Rita Schmidiger, welche Josef Manser heiratete, in die nächste Generation über. Wenn auch die Frauen der ersten Generationen immer eine tragende Rolle in der Familie und auch in der Firma hatten, gegen Aussen repräsentierten die Männer das Unternehmen. In diesem Klima wurde vermittelt, dass Frauen mithelfen, es war jedoch nicht vorgesehen, dass sie selbst eine Führungsrolle einnehmen.
Bei mir keimte der Wunsch, als Unternehmerin tätig zu sein, erst mit dem übernehmen von Führungsverantwortung auf. Heute macht es mir grosse Freude, zusammen mit meinem Team kreative Ideen verwirklichen zu können und den Familienbetrieb attraktiv weiter zu entwickeln.

Weiterführender Link:

> Goba AG