Sport

Die Baseballspielerin

Jamie Bastian (16) ist eine der wenigen Baseballerinnen in der Schweiz und die einzige Frau, die in der NLA spielt.
Jamie Bastian (16) is one of the few baseball players in Switzerland and the only woman who plays in the NLA.

Jamie, du lebst in Australien und verbringst gerade ein Jahr in der Schweiz. Was hat dich hierhin gebracht?
Jamie, you live in Australia and you are currently spending a year in Switzerland. What brought you here?

Ich absolviere gerade ein Austauschjahr in der Schweiz. Zur Auswahl standen noch andere europäische Länder, Brasilien oder Taiwan. Ich fand die Schweiz jedoch das ansprechendste Land. Ich liebe Snowboarden und die Berge, weshalb die Schweiz für den Austausch die richtige Wahl war.
I’m on an exchange year in Switzerland. I had choices to go to other countries in Europe, Brazil or Taiwan, but I found Switzerland the most appealing. I love snowboarding and the mountains so Switzerland was the right choice for that.

Wo lebst du in Australien?
Where do you live in Australia?

Ich komme aus einer sehr schönen Vorortgegend von Melbourne im Bundesstaat Victoria.
I come from Melbourne (Victoria), from the suburbs in a very beautiful area.

In welchem Club spielst du hier in der Schweiz? Und in Australien?
In which club do you play in Switzerland? And in Australia?

In Australien spiele ich seit etwas mehr als 10 Jahren beim Doncaster Dragons Baseball Club. Es ist ein sehr guter Club mit vielen talentierten Spielern und einer tollen Gemeinschaft. Hier in der Schweiz spiele ich beim Sissach Frogs Baseball Club. Mein erstes Training hatte ich im Februar und ich hoffe, dass ich bis zu meiner Heimreise dort trainieren kann. Ich bin das einzige Mädchen im Club. Ich kann mich aber gut behaupten, weil ich zwei ältere Brüder habe und es gewohnt bin, mit Jungs Baseball zu spielen. Das Team hier hat mich vom ersten Tag an ganz toll aufgenommen.
In Australia I play with the Doncaster Dragons Baseball Club. I have played there for a little over 10 years, they are a very good club in talent and as a community. Here in Switzerland I play with the Sissach Frogs Baseball Club. I attended my first training in February and will hopefully train with them until I leave. I am the only girl in the club, but I have grown up playing baseball with boys and I also have two older brothers, so I know how to stand my ground. The whole team made me feel very welcomed when I arrived.

Ist in Australien diese Sportart verbreitet bei Frauen?
Is Baseball popular among women in Australia?

In Australien ist es üblicher, dass Frauen Baseball spielen. Ich spiele in einer Frauenmannschaft mit Spielerinnen zwischen 15 und 35 Jahren. In unserem Junioren-Team gibt es auch 5 Mädchen und in unserer Männermannschaft spielt ebenfalls ein anderes Mädchen. Ich schätze, dass die Sportart bei Frauen in Australien zunehmend beliebter wird, was für den Verband grossartig ist.
It is more common in Australia for women to play baseball, I play in a women’s team with players from 15-35 years old. In my junior’s team there are also 5 girls, And in my men’s team there is also another girl. I would say that women’s baseball is growing in Australia which is great for the federation.

Was vermisst du am meisten hier in der Schweiz?
What do you miss the most in Switzerland?

Am meisten vermisse ich meine Schwester. Sie ist 18 Jahre alt und hat das Down-Syndrom. Sie ist die süsseste Person auf der Welt – ich liebe sie so sehr. Ich vermisse auch mein Frauen-Baseballteam in Australien, weil ich dort viele gute Freunde habe. Aber ich weiss, dass ich nach meiner Rückkehr überall wieder anknüpfen kann. Es gibt natürlich viele Dinge aus Australien, die ich hier vermisse. Aber nichts ist so wichtig, dass es mir Probleme bereiten würde. Ich liebe die Schweiz und weiss, dass ich das «Land der Schokolade» mehr vermissen werde, wenn ich anfangs des nächsten Jahres wieder nach Australien zurückkehren werde.
I definitely miss my sister the most. She is 18, has Down-Syndrome and she is the sweetest thing in the world – I love her so much. I miss my women’s baseball team in Australia because I have so many friendships within the team. But I know I’ll pick everything back up when I go back. There are a lot of things I miss from Australia but nothing so big it causes me problems here. I love Switzerland and I know I will miss «the land of chocolate» more when I go back at the start of the year.

*

Das Austauschjahr von Jamieson (Jamie) Bastian wurde vom Rotary Club Sissach-Oberbaselbiet ermöglicht. Die Schülerin ist für je vier Monate in drei verschiedenen Gastfamilien untergebracht. Ziel dieses Austauschjahres ist die Sprache (Deutsch) und die Schweizer Kultur näher kennenzulernen.
The exchange year of Jamieson (Jamie) Bastian was made possible by the Rotary Club Sissach-Oberbaselbiet. The student is staying with three different host families for four month each. The aim of this exchange year is to learn the language (German) and to experience the Swiss culture.

*

WOMEN’S BASEBALL WORLD CUP

Der Women’s Baseball World Cup fand dieses Jahr in Florida statt mit Spielerinnen aus 12 Ländern. In der Schweiz ist diese Sportart beinahe unbekannt. Genauso wie Softball, eine Sportart, die hier vorwiegend von Frauen gespielt wird.

Buch zum Thema Frauen und Baseball: «A Game of Their Own: Voices of Contemporary Women in Baseball» von Jennifer Rings

Übersetzung: Michaela Stalder, Basel

2 Kommentare

  1. Denis Gröfin sagt

    Guten Tag
    Wir sind über den Bericht von Jamie sehr erfreut. Die einzige Baseballspielerin in der Schweiz heisst “Jamieson Bastian” und sie ist für ein Austauschjahr in der Schweiz. Dieser Austausch hat unser Rotary Club Sissach Oberbaselbiet ermöglicht. Sie ist für je 4 Monate in drei verschiedenen Gastfamilien untergebracht.
    Ziel dieses Austauschjahres ist die Sprache (Deutsch) und die Schweizerkultur näher kennen zu lernen. Wir haben grosse Freude an unserer Jamie sie ist eine grosse Bereicherung für unseren Club, Schule und natürlich für das Baseball Team in Sissach.
    Freundliche Grüsse
    Denis Gröflin

    • 100frauen.ch sagt

      Herzlichen Dank. Ich habe den Text ergänzt.

Kommentare sind geschlossen.