Das Projekt

Feminismus in der Schweiz früher und heute
Januar bis Dezember 2019

1) Feminismus in der Schweiz heute – 50 Interviews

Was ist Feminismus? Welche Ziele hat die heutige Frauenbewegung? Wie kann Lohngleichheit erreicht werden? Wie steht es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Können auch Männer Feministen sein und von der Gleichstellung profitieren?

Geplant sind rund 50 Interviews mit Frauen und Männern, die in der Schweiz leben. Gespräche mit heutigen Feministinnen, Professorinnen, Politikerinnen (aus allen politischen Lagern), Kunstschaffenden, Arbeiterinnen, reiche Frauen, arme Frauen.
Die Texte sollen Einblick in den heutigen Feminismus geben und was darunter verstanden wird.

2) Geschichte der Frauenbewegung in der Schweiz

Geplant sind rund 50 Kurzporträts früherer Feministinnen/Pionierinnen in der Schweiz oder Kurzbeiträge über die  Geschichte des Feminismus in der Schweiz.

Vorschläge: Kennen Sie jemanden, der auf jeden Fall zum Thema befragt werden sollte?
Tipps und Kooperationen machen Freude.

Kontakt: brief (ät) 100frauen.ch 

Dauer

Rund ein Jahr lang, zwei Texte pro Woche. Publiziert auf dieser Webseite und verbreitet via Facebook und Twitter.
Die Online-Publikation ist zeitgemäss, da sich viele Leserinnen vorwiegend via Smartphone und Tablet informieren.

Anmerkung: Mit der Bezeichnung »Frauen« oder »Männer« sind alle mitgemeint, die sich als solche fühlen.

Projektleitung

Fatima Vidal
Autorin/Journalistin

Finanzierung

Die Texte von www.100frauen.ch sind kostenlos und für alle zugänglich. Unterstützen auch Sie dieses Projekt mit einem kleinen oder grossen Beitrag. Damit wir alle geplanten Geschichten finanzieren können.

> Unterstützen