Alle Artikel in: 2021

Frau und Politik

Am 7. Februar 1971 sagten 65,7 % der Schweizer Männer Ja zum «Bundesbeschluss über die Einführung des Frauenstimm- und Wahlrechts in eidgenössischen Angelegenheiten». Zuvor waren Schweizer Frauen vom politischen Leben ausgeschlossen. Zeitgleich, kurz zuvor oder danach, führten die meisten Kantone auch das kantonale und das kommunale Frauenstimmrecht ein. Doch nicht alle. In Appenzell Innerrhoden durften Frauen erst 20 Jahre später, nämlich 1991, an die Urne. Wer waren die mutigen und hartnäckigen Frauen – und Männer, die sich für das Frauenstimmrecht in der Schweiz einsetzten? Und welche Umstände verhalfen dem Frauenstimmrecht im Jahr 1971 endlich zum Durchbruch? Ab Februar 2021 – 50 Jahre danach – werden hier Interviews und kleine Wissenseinheiten zum Thema zu lesen sein. Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, können wir Sie auf dem Laufenden halten. Copyright Foto: Sozialarchiv