Autor: 100frauen.ch

Bei der Umsetzung hapert es

Andrea Gisler, Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei, war von 2011 bis Mai 2019 Präsidentin der Frauenzentrale Zürich. Ab Sommer 2019 wird sie die GLP im Kantonsrat vertreten. Sie ist im Vorstand von alliance F (Dachverband der Schweizerischen Frauenorganisationen) und vom Frauenhaus Zürcher Oberland. Seit Mai 2019 ist Andrea Gisler im Kantonsrat und Vizepräsidentin der Grüniberalen Fraktion.

Interreligiöser Think-Tank

Amira Hafner-Al Jabaji ist muslimische Islamwissenschaftlerin und Moderatorin bei «Sternstunde Religion». Im Jahr 2011 erhielt sie den Anna-Göldi-Preis. 2016 wurde ihr der Fischhof-Preis der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) und der Gesellschaft Minderheiten in der Schweiz (GMS) für ihren langjährigen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben verliehen.

Antoinette Quinche

Antoinette Quinche war die erste selbstständig praktizierende Anwältin im Kanton Waadt. Per Rekurs ans Bundesgericht verlangte sie 1956 die Einführung des Frauenstimmrechts ohne Verfassungsänderung.

Frauenräume – auch heute!

Lou-Salomé Heer und Bettina Stehli sind Historikerinnen. Ihr Verein «Die Historikerin» fördert feministische und Frauen-Geschichte mit Bezug zur Schweiz. Sie sind Teil der fraum*, des Frauen*Zentrums in Zürich.

Germaine de Staël

Statt eine unauffällige Existenz zu führen, prägte sie das politische und kulturelle Leben Frankreichs ab Ende des 18. Jh. Aufgrund des Erfolgs ihrer Werke, der Ausstrahlung ihrer Ideen, ihrer starken Persönlichkeit und ihrer Verfolgungen wurde Germaine de Staël zu einer europaweit bekannten Heldin.

Emma Boos-Jegher

Emma Boos-Jegher (18597 – 1932) gehörte während gut 30 Jahren zu den progressivsten und aktivsten Feministinnen der Deutschschweiz. Obwohl selbst nicht Akademikerin, war sie eine angesehene Spezialistin in juristischen und ökonomischen Fragen.